Film+

Forum für Filmschnitt und Montagekunst

Film+

Hall of Fame

Christoph Brandt

1978 in Meldorf geboren, schließt Christoph Brandt 2003 eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton bei der Fraunhofer-Gesellschaft in Sankt Augustin und Köln ab. Nach seiner Ausbildung bearbeitet er zunächst für die Fraunhofer-Gesellschaft Forschungs- und Industriefilme, anschließend bis 2005 als Mediengestalter Werbe- und Industriefilme bei der Maifilm in Köln.
Christoph Brandt ist derzeit als Freiberufler in Deutschland und Italien tätig.
Auswahlfilmografie
1994 Die Wasserqualität der Nordsee... Kurzfilm-Satire. Hans Friedrich Helfrich
1995 Sönke 18 - no risk no fun. TV-Doku. Regie: Hans Friedrich Helfrich
1997 Pandämonium. Experimentalkurzfilm. Hans Siem Schweiger, Christian Schröder
1998 wohin? Kurzfilm. Hans Siem Schweiger, Christian Schröder
1998 Erzähl' doch mal - Erinnerungen zum Kriegsende 1945 in Norddeutschland. TV-Doku. Hans Friedrich Helfrich
2003 Zwischen Rat und Schwab - E-Partizipation. Industriefilm. Stefan Härtig
2003 Die Welt von Lotto Hessen. Industriefilm. Alf Metz
2003 Barking Barbies. Musik Video. Khatereh Hederich, Mareike Johenneken
2004 Der Ausflug. Kurzfilm. Dorothea Nölle
2004 Der Coach. Kurzfilm. André Erkau
2004 GfS - Schulungsfilm Sicherer Fluchtweg. Matthias Busch
2005 37 ohne Zwiebeln. Kurzfilm. André Erkau
2007 Rroad. Doku-Serie. Riccardo Marino, Giacomo di Amato
Auszeichnungen
2006 Nominiert für den BMW Group Förderpreis Schnitt für "37 ohne Zwiebeln"
Film+ ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und der Stadt Köln,
unterstützt von der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst