Film+

Forum für Filmschnitt und Montagekunst

Film+

Hall of Fame

Andrzej Król

Geboren 1974 in Oppeln (Polen) studierte Andrzej Król an der Fachhochschule Dortmund im Studiengang Film-Fernsehen Kamera, und schloss 2008 mit Diplom ab. Seit 2000 ist er als freier Editor, Kameramann und Regisseur tätig.
Auswahlfilmografie
2001 Pumakäfig. Kurzfilm. Götz Schauder
2001 Die Weite Russlands spüren. Dokumentarfilm. Andrzej Król, Dariusz Deberny
2002 Dämmerung. Kurzfilm. Celia Strauss
2002 Lillys Zimmer. Kurzfilm. Ingo Stein
2003 Fern von dem. Kurzfilm. Stefan Westerwelle
2004 Eudamonia. Kurzfilm. Nira Bozkurt
2004 Böse. Kurzfilm. Martin Roelly
2004 Mindestens haltbar. Kurzfilm. Anna Schwingenschuh
2005 Made in Chatanga. Kurzfilm. Béatrice Klein
2005 New York Video. Spielfilm. Christian von Brockhausen
2006 Die Kneipe. Kurzfilm. Gabriel Gauchet, Andrzej Król
2009 Birthday. Kurzfilm. Andrzej Król
Film+ ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und der Stadt Köln,
unterstützt von der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst