Film+

Forum für Filmschnitt und Montagekunst

Film+

Hall of Fame

Christian Lonk

Christian Lonk arbeitet nach einer Ausbildung zum Ton- und Bildtechniker bei Arri TV, als technischer Leiter im Offline-Schnitt. Seit 1998 schneidet er zumeist Kinospielfilme. 2001 gewann er für die Montage an Alaska.de den Deutschen Filmpreis.
Auswahlfilmografie
1999 Alaska.de. Esther Gronenborn
2000 be.angeled. Roman Kuhn
2001 Julie walking home. Agnieszka Holland
2001 Anansi. Fritz Baumann
2002 Hierankl. Hans Steinbichler
2003 Über Stock und Stein. Dokumentarfilm. Kai Schröter/Jens Utzt
2004 Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern. Dagmar Knöpfel
2004 Shooting Dogs. Michael Caton-Jones
2005 Open Water 2. Hans Horn
2007 Die zweite Frau. TV-Film. Hans Steinbichler
2008 Helen. Sandra Nettelbeck
2009 Die halbe Wahrheit. TV-Doku. Hans Seinbichler

Auszeichnungen
2001 Deutscher Filmpreis / Gold in der Kategorie Schnitt für "Alaska.de"
2004 Nominiert für den Schnitt Preis Spielfilm für "Hierankl"
Film+ ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und der Stadt Köln,
unterstützt von der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst