Film+

Forum für Filmschnitt und Montagekunst

Film+

Hall of Fame

Wolfgang Weigl

Geboren 1978 im Allgäu, assistierte Wolfgang Weigl dem Schnittmeister Peter Pzygodda bei diversen Kinofilmen. Seit 2001 arbeitet er als freier Editor. Nach eigenen Regiearbeiten gründet er 2004 gemeinsam mit Toby Brauhäuser und Robert Vervolet die Filmproduktion Piratenfilm. 2008 inszenierte er sein Spielfilmdebüt blindlings, der im Juli 2009 seine Premiere auf dem Filmfest München feierte.
Auswahlfilmografie (als Editor)
2001 Nitschewo. Stefan Sarazin
2003 Música Cubana. Dokumentarfilm. German Kral
2004 Kalte Haut. Kurzfilm. Sebastian Kutzli
2006 Heile Welt. Jakob M. Erwa
2006 Fair Trade. Kurzfilm. Michel Dreher
2007 Condemned. Luis Camara Silva
2007 Don Quichote. TV-Film. Sibylle Tafel
2007 Der Rauch der Träume. TV-Doku. Mischka Popp, Thomas Bergmann
2008 Tschuschen: Power. Mini-Serie. Jakob M. Erwa
2008/2009 Bernd das Brot. TV-Serie. Tommy Krappweis
2009 blindlings. Wolfgang Weigl
2009 Rookie. TV-Film. Tommy Krappweis
2009 Die zwei Leben des Daniel Shore. Michael Dreher
2010 Die Hummel. Sebastian Stern
Auszeichnungen
2005 Deutscher Kamerapreis in der Kategorie Förderpreis Schnitt für Kalte Haut
2006 BMW Group Förderpreis Schnitt für Fair Trade bei Film+
Film+ ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und der Stadt Köln,
unterstützt von der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst