Film+

Forum für Filmschnitt und Montagekunst

Film+

Hall of Fame

Wolfgang Reinke

Wolfgang Reinke wurde 1974 in Güstrow in der ehemaligen DDR
geboren. Seit 1998 arbeitet der bekennende Autodidakt als freischaffender Autor und Regisseur. Zu seinen Werken zählen u.a.
der TV-Dokumentarfilm Märchen vom Fischlein von den Träumen
und Wünschen ehemaliger russischer NS-Zwangsarbeiter aus
Daugavpils in Lettland oder der Kurzspielfilm Short Phenomenology
of German Football
. Für die Montageleistung an seinem Film Nicht
böse sein!
wurde er 2008 gemeinsam mit seinem Kamermann und
Co-Editoren Ginés Olivares mit dem Bild-Kunst Schnitt Preis
Dokumentarfilm ausgezeichnet.
Auswahlfilmografie
1999 Ich wünschte das du hier werst. Reportage. Wolfgang Reinke
2002 Kan-pai. Dokumentarfilm. Wolfgang Reinke (Regie)
2004 Märchen vom Fischlein. Dokumentarfilm. Wolfgang Reinke (Regie)
2004 Short Phenomenology of German Football. Kurzfilm. Wolfgang Reinke
2007 Nicht böse sein! Dokumentarfilm. Wolfgang Reinke
2007 Cylinder Head Testers. Dokumentarfilm. Wolfgang Reinke
Film+ ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und der Stadt Köln,
unterstützt von der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst