Film+

Forum für Filmschnitt und Montagekunst

Film+

Hall of Fame

Barbara Toennieshen

Nach dem Studium »Visuelle Kommunikation / Film« an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg 1994 erhielt Barbara Toennieshen ihr Diplom. Seit 1998 ist sie als freie Filmeditorin mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilm tätig. 2006 – 2007 bildete sie sich an der ifs Köln in »Filmschnitt/Montage« weiter. Bei der Berlinale 2010 feierte nicht nur der Dokumentarfilm Friedensschlag Premiere, sondern mit Cindy liebt mich nicht auch der erste Kinospielfilm, den sie als Editorin betreute.
Auswahlfilmografie
2003 Fremde Zukunft. Dokumentarfilm. Barbara Toennieshen
2004 Opernfieber. Dokumentarfilm. Katharina Rupp
2005 Fernweh. Kurzfilm. Hannah Schweier
2006 Konspirantinnen. Dokumentarfilm. Paul Meyer
2007 Pans Erbe. Dokumentarfilm. Cord Barkhausen
2007 Der Verdacht. Kurzfilm. Felix Hassenfratz
2008 Versprochen ist versprochen. Kurzfilm. Juliane Njankouo
2009 Mein Gehirn war wie Waschmaschine. Dokumentarfilm. Juliane Njankouo
2009 Dependente. Dokumentarfilm. Marco Keller
2010 Friedensschlag. Dokumentarfilm. Gerardo Milsztein
2010 Cindy liebt mich nicht. Hannah Schweier
2010 The Green Wave. Dokumentarfilm. Ali Samadi Ahadi
Film+ ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und der Stadt Köln,
unterstützt von der Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst